Aus Termingründen war diesmal der 19. November der übliche letzte Freitag Alles war wie immer
Wie jedes Jahr im November:

heute Geschlossene Gesellschaft.

Der Freundeskreis um Ali Baer trifft sich zum 11. Mal

Die Kneipe ist wie immer:

             urig

Die Bedienungsmannschaft ohne Chefin
hier ist sie:

Angelika Rüdiger

auch blond

Sie kennt uns schon seit Jahren
Der Juniorchef macht das Buffet
alles Käse
hier als Mozarella
Hier habn wir den Salat ...
..hier die Schitzel..
hier den Rest vom Schwein
und das musste auch weg.

 

Es gab auch Suppe usw.. Das Buffet kam gut an. Beschwerden gab es nicht.

Der erste Gast war "Piepel" Wilke ein stadtbekannter Trainer aus alten Tagen.

Hier noch etwas einsam auf der Mönchsbank

Als zweiten begrüßen wir Klaus Müller, einst unüberwindbarer Libero
Uta-Maria und Egon am Registrierungstisch
Helmuth Winkler, aus Bremen angereist, begrüßt Uta-Maria
Jetzt ist auch Ali eingetroffen
Auch Günter Behnke war zum ersten Mal da
In der Mitte Peter Baake, im Vordergrund wie immer Hellmuth Winkler
Tommy Opitz kommt jedes Jahr und ist auch treuer Reisebürokunde
Rainer Hoffmann ist eingetroffen
Horst Metze begleicht  seinen Obolus. Diesmal 10.- Euro für beliebig häufige Buffetbesuche.

Getränke zahlt jeder selber

Langsam füllt sich die Restauration
Es treffen sich Horst Metze und Hans Letz
   
Elmar Koch mit Peer Spott und die Rückseite von Tommy Opitz
Rainer Hoffmann und Micha Bengs
Prof. Dr. Lothar Röcker traf diesmal ohne Begleitung ein 
Auch Lilo begibt sich zum Buffet
Peter Baake kam aus dem Speckgürtel
Das Ehepaar Kellner wirkt immer wie ein kaum alterndes Traumpaar
Auf der Bank sitzt nicht Herr Schäuble in Diskussion mit Peter Baake und Klaus Müller
   
Lilo immer gut gelaunt
Zille (mitte) kam auch mal wieder

Hier zwischen Klaus Richter und Wolfgang Schill

Zwei Golfer:

Klaus Richter und Bernt Mathis

Wolfgang Zauner war wieder dabei. Seinen Bruder Andy haben wir diesmal vermissen müssen
Harry Kretschmar
Zwei Neuköllner: Michael Bengs mit Heinz Mielke
Auch Peter Riedel mit charmanter Ehefrau konnte es diesmal ermöglichen
Das ist die Ecke am Tresen, wo wir jedes Jahr immer Deltlev Cieslik aus Niedersachsen antreffen
Peter Riedel und Heinz Bergmann, der diesmal ohne Rita kam
Alte Kameraden aus Alis Jugendmannschaft

Tommy, Detlef, Thomas Hennings und Peter Spott

Peter Riedel mit Manfred Eisner aus der Bubacz-Truppe
Zum ersten Mal akam Jürgen Schulz aus der TeBe-Profi Abteilung 
Links sehen wir den ehemaligen Schutzmann Charlie Koppe
Mecki Holtz hat seinen Doppelgänger Sarrazin geschickt
Hier noch ein prüfender Blick
Das amüsiert dann Charlie mit Yogi Kliesch
Hellmuth Winkler - wie immer auch hier im Vordergrund. Dahinter Jürgen Schulz.
Hubi Holzwarth 
Es waren auch gut aussehende Gäste anwesend
hier z.B. das Ehepaar Kellner
Zwei Auswärtige:

Peter Spott kam aus dem Norden und Detlef Cieslik aus dem Westen der Republik angereist.

Hubi und Schulle
Schilly war zu ersten Mal dabei.

1978 war er in Südamerika eine große fußballerische Bereicherung

Wo Hellmut Winkler ist, ist immer vorn - auch bei Werder Bremen
Ali mit dem Spatz an der Hand
der Sperling geht - Bernd Schlaf trifft ein
Auch über Harro freut sich Ali jedes Jahr erneut
Auch Falke war wieder dabei
Wieder Harro Bräuninger
Jetzt kommt noch ein schönes Paar, von dem Herrn mal abgesehen
Kläuschen Werner, wie immer ohne Anmeldung aber stets herzlich willkommen
Das Ehepaar Bubacz trifft ein
Alle drei haben noch alle eigene Zähne.
Rainer Hoffmann, Elmar Koch und Wolfgang Zauner
Es geht sicher wieder um Golf:

Hubi und Bernt

"Ja" sagt Angelika Rüdiger "bin ganz zufrieden." Immerhin ist sie zum 11. mal Gastgeberin dieser Veranstaltungsreihe.
Auch einigen Stammgästen er Weltlaterne, die von der geschlossenen Gesellschaft überrascht wurden, wurde am Tresesn Obdach gewährt.
Unser Senior: Günter Kunz
Stanley Schmidt, bekannt aus regionalem Fernsehen und Radio, ist auch wieder auf Sendung
Bernd Schlaf verschluckt sich gerade. Peter Bubacz hilft
Ein Lehrerkollegium
Schon wieder ein Akademiker:

Dr. Detlef Rosseck (links) mit Bernd Sawade, der es zum ersten Mal in die Truppe schaffte

in der Mitte: Thomas Hennings
Lilo und Günter Kunz
Nicht ganz pünktlich trifft auch Winne Jaensch ein
Hier sehen wir Alvin Fischer und sine Fru Monika.

Fussballer sagen Alvin, Golfer sagen Albi, dabei heißt er Albrecht

Aus Nachbarn wurden Freunde:

Ali und Peter Schneck, der Fotograf dieser Abende, von dem auch diese Bilder stammen

Ali hält einen Vortrag.

Der Inhalt ist hier nicht berichtenswert

Peter Bubacz überreicht Ali einen Pokal
In der Mitte Carsten Rohde - auch mal Vertragsspieler
Eine großartige Stimme:

Peter Eichhorn

Günter Behnke geht durchs Bild
Auch Egon sagt einige nicht überliefernswerte einleitende Worte. Hört eh keiner zu.
Schulle, Caro und Eichi um Ali
Yogi Kliesch in beeindruckender Pose
Jetzt ist die Kneipe gut gefüllt. Es kamen wieder - wie immer - zwischen 55 und 65 Gäste

in immer verschiedener Zusammensetzung

(zumal auch einige verschieden sind)

schon wieder Karl-Hubert
In der Mitte Dr. Martin Pass. Martin ist zwar nicht sein richtiger Name, deswegen kann man auch Fehlpass sagen. Jetzt spielt er Golf.
"Das sollte mal so gesagt werden" sagte Herr Schill zu Herrn Jeansch
Dieses Bild ist auch von diesem Abend
Jetzt ergreift Dr. Winkler die Gläser und das Wort
Die Damen konnten auch mitreden
Othopädie-Schustermeister Heinz Mielke und Martin Pass hören aufmerksam zu
"das Essen ist ok"
"der Wein auch" so Peter Eichhorn zu Jürgen Schulz und Carsten Rohde
Ob Hinz oder hier wie Kunz: Älteren Herren wurde manche Freude zuteil
Ist doch ein lustiger Abend
meint selbst "Balou", der immer noch meint, wir sollten Rohstoffen kaufen. Er meint natürlich Zertifikate.
Sowas kaufen aber diese Herren nicht
Zille hört noch auf einen guten Tip
Harro, Wolfgang Zauner mit Frau Bahlinger 
Das ist hier kein Speisewagen, sondern Uwe Flörkes Hinterkopf
gemütlicher Abend
Dr. Albrecht, Albi, Alwin Fischer immer noch am Buffet
das sah danach so aus
Noch einige Worte zum Abschied
Und das nächste mal zu Alis 75.

an gleicher Stelle am 7.9.2011

(statt im November)

gleiches Procedere wie zu Alis 70.

www.dobat.de/ali70.htm

 

 

Zum Abschied:
Einer hatte zugesagt und konnte leider nicht kommen: Werner Redlich verstarb am 3.12.10 nach einer Herzklappenoperation. Seine Beisetzung ist am 14.12. um 14.30  auf dem Onkel-Tom-Friedhof.