Alis Empfang zu seinem 70.Geburtstag, der am 7.9.06 war,  in der Schöneberger Weltlaterne am 8.9.2006.

Dieser runde Geburtstag war Anlass, das jährliche Novembertreffen auf den 8.9. vorzuziehen. Die nächste Zusammenkunft am gleichen Ort ist am Freitag, dem 30.11.2007 ab 19.00 Uhr  geplant.

Diesmal zu ungewohntem Tageslicht und zu frühherbstlichen Temperaturen trafen wir uns wie immer am gleichen Ort . Hier ist das Einladungsschreiben.

Anbei einige Impressionen. Bitte ignoriert die Datumsangabe im Bild. Die Kamera war nicht
auf das Tagesdatum programmiert. 07/01/2005 bedeutet tatsächlich 8.9.2006

Das Lokal war vorbereitet:

"Ali feiert"

Es war ein wenig zu frisch, um draußen zu sitzen
Die ersten Gäste:

Werner Redlich und Michael Krampitz

Auch für Keeper "Toni" Seiler, erneut aus München eingeflogen, war kein Weg zu weit
Noch ein Torwart: Aus dem Brandenburgischen kam Peter Baake angereist 
Heinz Bergmann - ein immer noch aktiver Lehrer - überbringt auch die Glückwünsche seiner heute verhinderten Frau Rita.
Thomas Opitz und Detlev Cieslik: immer dabei und immer zusammen
Gerhard Bahlinger, schon der dritte Torwart der Ali beglückwünscht.
Michael Schäfer  und Jürgen Kantzsch aus der Ü 50 von Zehlendorf begrüßen ihren Mannschaftsältesten
Auch Uli Winkler, ebenfalls noch aktiver Lehrer, und "Winne" Jaensch treffen ein.
Dann kommen Keeper # 4, "Andy" Scholz und "Bommi" Sommerfeld
Natürlich ist auch "Falke" wieder dabei
"Kutti" Kutschick alias Grenz und Wolfgang Stemme sichern ihre Fahrräder
Oliver und Flora, alte Bekannte und zeitweise Alis Gäste in Rio
Rainer Lammert ist auch wieder eingetroffen
Noch ein berühmter Zehlendorfer Fußballer:

Bernd Sobeck

Uli Teske
Ali und Silvia
Stanley Schmidt
Mecki Holtz und Reinhard "Krücke" Gröger
von vorn
... und von hinten
Das Ehepaar Kellner naht
Hier im Gruppenbild:

Michael und Irene Kellner
rechts Horst Metze

Alwin oder Albi oder Albrecht Fischer
hält eine erfrischende Stehgreif-Laudatio auf Ali.

"...Nie hätten wir ähnliches erleben können, wenn es diese Fussballreisen nicht gegeben hätte..."

Angelika Rüdiger, die Wirtin der inzwischen zu Alis Stammkneipe gewordenen Weltlaterne und Horst Mende, ein urberliner Musikant, bringen ein Ständchen
Man tauscht sich aus - im Sitzen
und im Stehen
Marlies und Renee Pufahl sind auch wieder dabei
Gino Perrin führt intensive Gespräche
Wolfgang Zauner begibt sich zum Buffet
Berliner Buffet, es gab reichlich

Bouletten, Harzer, Mozarella

Salate und (ohne Abbildung):

Würstchen, Sauerkraut und
Chilli con Carne

Bernd Schlaf
Uli Winkler, Michael Bengs
Wolfgang Holtz und Egon Dobat
Günter Kunz
Falke bestückt Alis Urne
Andy Zauner verursacht einen Stau am Tresen
Norbert Blaedel interessiert sich für Manfred Treders Suppe
Gerd Martin begrüßt Keeper # 5, Oliver Hähmke
heute beide ausnahmsweise mal nicht in Rio
Burghard Müller, Keeper # 6,  erklärt, dass er nächste Woche in den Ruhestand geht
Wolfgang Stemme, ein

erfolgreicher Jungunternehmer

Jumbo Matthies macht Ali eine Freude
Am Tresen
Karl-Heinz Peter bringt Ali einen Sturzhelm für sein Fahrrad mit
Auch Egon hat sich mit einer

kurzen Rede auf den Tag vorbereitet

Ali hört ergriffen zu
auch der jetzige Torwarttrainer Olli
.. derweil sich "Tommi" Opitz und Detlef Cieslik amüsieren
Alis Privatgäste seines Hausstammtisches
"Winne" Jaensch trifft Silvia, eine alte Bekannte, wieder
Das befreundete Ehepaar Vera und Peter Schneck, mit Ali wohnen sie Wohnung an Wohnung. Peter Scheck hat viele dieser Bilder gemacht.

Im Vordergrund Uta-Maria Günther, die ehemalige langjährige Lebensgefährtin von Egon.

Jetzt sagt auch Ali ein paar Worte:

.."ich habe eigentlich immer nur das gemacht, was ich selber gern wollte - nämlich reisen und Fußball spielen ..."

ergriffene Zuhörer
Ein Gruppenbild im Jugendstil
In gewohnter Ecke:

Manfred Treder
Detlev Rossek
Michael Krampitz
und Bernd Sobeck

"Krücke" steht in ununterbrochenem Kontakt mit der Außenwelt
Gerd Martin

im Hintergrund: Uta-Maria,
seit einem Jahr verheiratet mit Egon Dobat

Lothar Post mit Jumbo Matthies
Klaus Simon kam auch nach längerer Abwesenheit
Bevor es noch ein Glas Sekt zum Anstoßen gab, ergreift Stanley Schmidt das Mikro
"Man müsste noch mal 70 sein..." denkt Werner Redlich
"Ich habe es geschafft" meint Ali
Uwe Floerke, der heutige Keeper # 7,

wirft einen Blick auf die singende Wirtin

Inzwischen kaut "Kläuschen" Werner an Alis Ohr
Heinz Bergmann hat noch einen Zeitungsausschnitt über Ali aus den 60er Jahren gefunden
Werner "Spatz" Sperling trägt sich in die Anwesenheitsliste ein
"Also bis zum nächsten Mal, spätestens am 30.11.2007.

Aber auch sonst - immer herzlich willkommen in der Schöneberger Weltlaterne.

   

hier könnt ihr nachsehen, wie Ihr früher bei den Treffen ausgesehen habt:  2002    2003    2004    2005